Mit der Sammelbüchse

Noch sind es lediglich Spendengelder für „Menschen für Menschen„. s.a. Städtewette.

Aber man kann sich schon mal an das Bild gewöhnen, denn wenn die Stadt Kiel weiter Spaßbäder baut, muss der OB und die Mitglieder Ratsversammlung auch in Zukunft für den Eigenbedarf auf der Straße sammeln. Vielleicht für ihre Aufwandsentschädigung (die bei mindestens rund 300 Euro pro Monat liegt):

Was ich mich gefragt habe, ob da auch wirklich alle Ratsmitglieder eingeladen waren, oder ob das doch mehr eine PR-Aktion für ausgewählte Ratsmitglieder war? Aber da darf man ja nix sagen. Ist ja für Menschen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.