Coronavirus: Was alles schief gelaufen ist

schule
„schule“ by apfelauge is licensed under CC0 1.0

Die Infektionslage hat sich in ganz Deutschland verschärft in den letzten Wochen:

Quelle: NDR

Von 75,8 am 5. November bis heute (14.11.)

Inzwischen gab es eine Pressekonferenz der schleswig-holsteinischen Landesregierung:

Darin, wie aus diesem Tweet schon deutlich wird das fatale Missverständnis, dass der Umkehrschluss daraus, dass die meisten Infizierten ungeimpft sind, man die Konsequenz zieht, dass es außer dem Impfen keine wirklichen Gegenmaßnahmen geben kann.

Vergessen wird dabei, dass sowohl wir hier als auch in anderen Staaten die Erfahrung gemacht haben, dass man mit Maßnahmen den Verlauf der Pandemie schon sehr gut in der Vergangenheit beeinflussen konnte. Zudem ist zu erwarten, dass mit dem weiteren Verlauf die Impfungen immer weniger Einfluss auf den Verlauf haben wird, weil immer mehr geimpft sind und die Impfwirkungen eher auslaufen und neue Virusvarianten Raum greifen würden.

Man hätte bei Inzidenzen wie bei uns „4“ sehr einfach die Pandemie in Griff bekommen können. Dies wurde aber bundesweit durch einen erneuten Lockerungsmarathon, insbesondere in Bayern verhindert. Lockerungen bei steigenden Inzidenzen lässt keine andere Vermutung zu, dass man eigentlich eine Verlängerung der Pandemie anstrebt oder vermeiden möchte, jegliche Einschränkungen zu kommunizieren und sei es auch nur eine Maskenpflicht n Schulen, die im Land Schleswig-Holstein entgegen der Empfehlung des RKI nach wie vor aufgehoben ist.

Folgende Entscheidungen der letzten Zeit scheinen Fehlentscheidungen gewesen zu sein:

  • Aufhebung der Homeofficepflicht
  • Abschaffung der kostenlose Tests
  • Die Schließung der Impfzentren
  • Aufhebung der Pandemischen Lage
  • (Ergänzung am 15.11.:)Die Abschaffung der Inzidenz zugunsten der Hospitalisierungsrate (in der Hoffnung, dass aus Inzidenzen keine Krankenhauspatient:innen werden)
  • Aufhebung der Bundesnotbremse
  • Aufhebung von Maskenpflichten

Die Politik hat in der Pandemie erneut versagt, weil sie sich als unfähig erweist vorausschauend zu handeln.

Mir fallen da immer wieder die Parallelen zum Klima auf. Dort fehlt auch die Vorausschau.

Die Politiker:innen sind es gewohnt alle möglichen Themen zu verhandeln und Kompromisse zu schließen. Jedes Problem wird bis zu Besinnungslosigkeit verhandelt, bzw. bis zur Unkenntlichkeit des ursprünglichen Vorschlags.

Dieser Modus mag bei manchen Problemen auch akzeptabel sein, aber es bedeutet oftmals jegliche Entscheidung in die ferne Zukunft zu verschieben. Neben Corona und Klima fallen mir auch die Themen Mobilitätswende, Tempolimit und Digitalisierung aus, oder auch Atomausstieg oder Kohleausstieg (der auch vor der Klimadebatte aus wirtschaftlichen Gründen schon vor vielen Jahrzehnten Thema war)

Hier fehlt vielleicht auch in unserer heutigen Demokratie eine Erneuerung, um manche Entscheidungen,hinter der einer Mehrheit steht, schneller umsetzen zu können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.