Pfandbecher in Kiel #plastikmüll #zerowaste

Pfandbecher

Wie ist der Stand bei Pfandbechern in Kiel?

Ich habe zwei Systeme gefunden:

  1. Tobego
  2. reCup

Daneben gibt es auch Kaufbecher zum Wiederbefüllen wie ecoffee cup. Nur das man da relativ viel bezahlen muss für einen Becher, der einem dann auch gehört.

Tobego

Angeblich wird das System an 110 Stellen in Kiel unterstützt. Die Firma hat ihren Sitz in Bad Segeberg (www.tobego.eu).

2019 hieß es noch, das Pfandsystem stehe vor dem Aus.(In dem Artikel auch die Geschichte des Starts der Initiative)

Die Landeshauptstadt Kiel sowie die Kieler Wirtschaft haben gemeinsam mit dem Mehrweglogistik Dienstleister cup&more aus Bad Segeberg dem Einweg Coffee to go Becher eine alternative gegenüber gestellt – Das Coffee2go Mehrbechersystem TOBEGO 

Quelle: cup&more

2021 schloss sich aber auch die Wunderino-Arena an. Es gibt da zwei Systeme:

  1. Eine einfache Pfandgebühr in vielen Cafés
  2. Ein System mit QR-kodierten Bechern, in der Gutschriften und Belastungen über eine App organisiert sind.
Quelle: app.tobego.eu Eine Übersichtskarte der beteiligten Läden in Kiel
Quelle: https://app.tobego.eu/startseite.html?lat=54.315358134540055&lon=10.071657903617414&z=12

reCup

Recup ist ein bundesweites System. Die Firma hat ihren Sitz in München (www.recup.de). Mit 47 Stellen in Kiel.

Quelle: recup.de Übersichtkarte der Standorte in Kiel
Quelle: https://recup.de/

Weitere Infos