„Die Pandemie ist vorbei!“ #CoronaSH #ltwsh22

 File:Conspiracy theorist protest Berlin 2020-08-01 32.jpg
Coronaverschwörer in Berlin (Quelle: https://wordpress.org/openverse/image/dfdd98d2-6ed8-4744-b4f3-97e64d2c6fc1 , Pubiic Domain)

Die Politik hat sich entschieden, sich nun vor alle gegen die überwiegende Mehrheit an Expert:innen zu wenden und sich auf die Seite der Coronaverschwörer zu schlagen:

Hier der Erlass aus Schleswig-Holstein vom 19.3.22

  • Maskenpflichten fallen
    • Bei öffentlichen Veranstaltungen bis zu 100 Teilnehmer:innen
    • bei Privatveranstaltungen sowieso keine Limits
    • in der Gastronomie
    • usw.
  • Ebenso vielfach 2G oder 2G+

Das tolle ist jetzt auch wieder der Rückfall in die Zeit, wo jedes Bundesland eigene Regeln aufstellen kann.

Ich habe jetzt eine Vielzahl an Artikel und Verordnungen gelesen, aber es ist mir immer noch unklar, welchen Umfang die Änderungen wo haben. Ich lese es so, dass es in der Gastronomie außer der Pflicht für ein Hygienekonzept gar keine Regeln mehr gibt:

§ 7 Gaststätten

(1) Betreiberinnen und Betreiber von Gaststätten im Sinne des § 1 des Gaststättengesetzes in der Fassung der Bekanntmachung vom 20. November 1998 (BGBl. I S. 3418), zuletzt geändert durch Artikel 14 des Gesetzes vom 10. März 2017 (BGBl. I S. 420), haben nach Maßgabe von § 4 Absatz 1 ein Hygienekonzept zu erstellen.

Quelle: Ersatzverordnung vom 19.03.22

Die Aussage ist dabei klar: Weder Masken, noch Impfungen haben nach Ansicht des Staates jemals irgendeinen Sinn gehabt. Auch eine Erhöhung der Impfquote wurde aufgegeben. Die Frage ist, warum überhaupt dann noch eine Impfpflicht diskutiert wird. Denn ansonsten hat ja eine Impfung keinerlei Vorteile mehr.

Diese Änderungen haben auf mehreren Ebenen eine fatale Wirkung:

  • Für die Coronaleugner, die Bestätigung, dass sämtliche Maßnahmen unnötig und willkürlich waren
  • Das Signal an die Bevölkerung, dass die Pandemie vorbei ist und man jetzt alles machen kann, ohne sich anstecken zu können.
  • Für vulnerable Gruppen das Signal: Wenn ihr wisst, dass ihr weiter gefährdet seid, verlasst nicht mehr das Haus – die Freiheit wird zu 100% eingeschränkt

So weitgehend, wie die Lockerungen sind, frage ich mich, warum es überhaupt noch Verordnungen gibt. Denn die Schutzwirkungen der restlichen Verordnungen tendieren gegen Null.

Warum zB sollte man für einen kurzen Einkauf im Einzelhandel eine Maske tragen, aber in der Gastronomie, wenn man 2 Stunden neben jemand, der hochansteckend ist, nicht?

Darüber hinaus stellt alleine das Durcheinanderwürfeln jeglicher Reden und das kurzfristig wieder eine enorme Verunsicherung dar. Für viele Vernünftige wird dies eine noch weitergehende Freiheitseinschränkung sein, da viele Räume nicht mehr ohne Gefahr betreten werden können. Es ist vielleicht auch wie schon oft zu erwarten, dass dies wirtschaftlich negative Auswirkungen hat, da viele, die diese Lockerungen ablehnen, nun nicht mehr die Gastronomie frequentieren werden.

Und: Wir können jetzt steigende Zahlen im Sommer erwarten (anders als in den Vorjahren). Das heißt, dass im kommenden Herbst, vielleicht auch mit 2-3 weiteren Varianten, die ggf. auch wieder tödlicher sind, auf jeden Fall neue Systemüberlastungen stattfinden. Beschäftige im Gesundheitssektor werden sicher sagen „Not Again!“ und lieber jetzt den Job kündigen, wenn sie es nicht bereits getan haben.

Unterm Strich: Das ist nicht das Ende der Pandemie, sondern im Gegenteil sehr wahrscheinlich die Vorbereitung neuer Wellen. Ich merke es in meinem Umfeld ja auch, ich glaube, in den letzten Wochen haben fast die Hälfte, die ich kenne bereits Corona gehabt. Zum Glück bislang nur mildere Fälle, aber zum Teil auch Long Covid.

Die Politik hat in jeder Welle versagt. Aber momentan erleben wir den Gipfel der Unfähigkeit und Dummheit.

Und wenn ich dann höre, dass wir angeblich ja so freiheitseingeschränkt sind, muss man ja eben fragen, was Freiheit ist? Wenn ich nur mit Risiko in die Gastronomie gehen kann, ist dies eine größere Einschränkung, als wenn ich nur mit Maske oder nur geimpft oder getestet dorthin gehen kann. Wenn wir jetzt die Politik auf der Seite der 5% radikalen Verschwörungstheoretiker und Impfverweigerer erleben, so entwertet sie sich selbst und schafft eine enorme Verunsicherung. Wieder neue Regeln, was vorher als sicher galt, gilt jetzt als unwichtig. Es kann aber keine Ausnahme von „richtig“ geben, wenn man nicht die Glaubhaftigkeit für Maßnahmen gefährden möchte.